Das Lied der FSV Fußballer

Wir tragen schwarze Hosen und rote Hemdelein,

um Fußball zu spielen für`n FSV Verein.

Wir kriegen keine Spesen,

wir kriegen auch kein Geld, ja auch kein Geld,

um Fußball zu spielen auf grünem Rasenfeld,

um Fußball zu spielen auf grünem Rasenfeld.

Und haben wir verloren, dann ist es halb so schlimm,
dann müssen wir trainieren, dass wir ein andermal gewinn.
Und haben wir gewonnen,
dann ist die Freude groß, ja Freude groß,
bei der Wirtin im Sportheim da trinken wir dann Prost,
bei der Wirtin im Sportheim da trinken wir dann, Prost.

 

In Buchdorf am Sand draus, da steht ein Stadion.
Da stehen die Mädchen zu Zweien und zu Dreien,
sie winken mit den Höschen
und rufen uns dann zu, ja uns dann zu:
Wir schauen, wir schauen, wir schaun Euch wieder zu.
Wir schauen, wir schauen, wir schaun Euch wieder zu.


 
 
 
Das Lied des FSV

Aber eins, aber eins, das wird bestehen,
der FSV wird niemals untergehen.
Aber eins, aber eins, das ist gewiß,
vom FSV hat ein jeder schiß.